Die Arbeit der Sektion für Bildende Künste umfasst alle Inhalte und Methoden auf dem Gebiet der visuellen Künste.

Sie bemüht sich um ein Verständnis der Vergangenheit der Kunst (Kunstgeschichte), ihrer Gegenwart (zeitgenössische Kunst) und ihrer Möglichkeit in der Zukunft.

Sie sucht den Austausch mit dem aktuellen Kunstgeschehen weltweit.

In den künstlerischen Impulsen und Anregungen Rudolf Steiners und seiner Nachfolge seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, sieht sie die Grundlage für die Auseinandersetzung und Entwicklung innerhalb der Kunst.

Der spezielle Schwerpunkt der Sektionsarbeit liegt im Interesse und der Vertiefung einer spirituell verantworteten Kunstausübung.

Die Realisierung besteht in: Tagungen, Kursen, Workshops, Klausuren, Netzwerken, wechselseitigen Besuchen, Ausstellungen, Präsentationen, Kontakten zu Museen und Galerien, Aus- und Weiterbildungen.

Die Sektion pflegt die Zusammenarbeit mit den anderen Sektionen am Goetheanum.

Ausstellungseröffnung Hegedüs Miklos

Aktuelles


Die kleine Kuppel – das unbekannte Wesen

Der kleine Kuppelraum im I. Goetheanum

Hochschultagung vom 17. bis 19. November 2017

Das ganze Programm als PDF

Anmeldung per E-Mail: sbknoSpam@goetheanum.ch
Kosten: 170,- CHF, ermässigt: 125,- CHF


'Naturstimmungen' von Rudolf Steiner

öffentliche Betrachtungen der Originalskizzen
im Goetheanum Südatelier

Sonnenaufgang Betrachtung mit Philipp Tok
Montag 2. Oktober 2017, 18.00

Sonnenuntergang Betrachtung mit Madeleine Ronner
Montag 9. Oktober 2017, 18.00

Scheinender Mond Betrachtung mit Hannes Weigert
Montag 16. Oktober 2017, 18.00

Sommerbäume Betrachtung mit Aina Aasland
Montag 23. Oktober 2017, 18.00

Blühende und fruchtende Bäume Betrachtung mit Miriam Wahl
Montag 30. Oktober 2017, 18.00

Mondaufgang Betrachtung mit Heike Stenz
Montag 6. November 2017, 18.00

Monduntergang Betrachtung mit Stephane Zwahlen
Montag 13. November 2017, 18.00

Sonnenaufgang II Betrachtung mit Marianne Schubert 
Montag 20. November 2017, 18.00

Sonnenuntergang II Betrachtung mit Johannes Nilo
Montag 27. November 2017, 18.00