08.06.2017 19:21 Alter: 257 days
Kategorie: Berichte

Aus dem Pflanzenfarbenlabor: Reseda und Krapp


Robert hat die ersten Proben von Reseda und Krapp hergestellt. Ich war als Assistent dabei und fand es sehr beeindruckend, wie beim Fällen die Farbe zu Stoff wurde.

Bei den Pigmenten vom Krapp sind wunderbare Unterschiede herausgekommen. Mit Kupfer gedüngt ist das Pigment wärmer und es hat eine mehr innerlichere Wirkung beim Malen und auf den Betrachter. Mit Eisen gedüngt ist das Pigment etwas intensiver und dunkler, und vor allem wirkt es viel stärker aktivierend als die ungedüngte Kontrolle. Robert ist sicher, dass man diese Qualitäten nicht durch Mischungen erreichen kann. Das finde ich ganz begeisternd.

Die Ergebnisse bestätigen die Versuche vom letzten Jahr und konkretisieren sie. Aus meier Sicht ist es ein schöner Erfolg.

Robert hat jetzt die Farben auf Filterpapier steigen lassen und sie ergeben eine Art Steigbild. Das werden wir noch auswerten.

Ganz liebe Grüße aus dem Glashaus
Torsten